Aufmaß nehmen


Beim Ersetzen einer Kaminscheibe ist es wichtig, das alte Glas oder den Türrahmen des Ofens
genau zu vermessen. Die Maße müssen in Millimetern angegeben werden (zur Erinnerung:
50 cm = 500 mm).

So vermessen Sie die Kaminscheibe richtig


Beim Austausch Ihrer Kaminscheibe gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Ihre alte Scheibe ist noch intakt
  • Ihre alte Scheibe ist zerbrochen

Wenn die Scheibe noch in der Ofentür eingesetzt ist, brauchen Sie nur die Höhe und die Breite
der Scheibe abzumessen und sie zu bestellen.
Wenn die Scheibe zerbrochen ist, muss der Rahmen auf der Innenseite der Tür vermessen
werden und drei Millimeter an jeder Seite abgezogen werden. Für die Bestellung müssen die
Maßangaben von jeder Scheibe also um sechs Millimeter reduziert werden, damit sie in die Tür
passen. (Beispiel: Ihr Rahmen misst 600 x 450 mm. Sie bestellen also eine Scheibe mit den
Maßen 594 x 444 mm.)


Achtung: Je nachdem, auf welcher Internetseite Sie Ihre Bestellung aufgeben, können die
Abzüge variieren. Dies hängt mit den verschiedenen Techniken beim Zuschnitt zusammen.
Beachten Sie die Hinweise der jeweilen Hersteller, bei denen Sie Ihre Bestellung aufgeben.


Besondere Scheibenformen


Je nach Form der Scheibe werden Sie auf unserer Internetseite Schritt für Schritt angeleitet, wie
Sie sie vermessen können. Wählen Sie Ihren Scheibentyp aus und wir erklären Ihnen, wie Sie
ein möglichst genaues Aufmaß nehmen.
Jede Scheibenform hat ihre Besonderheiten. Anhand eines einfachen Schemas wird Ihnen
erklärt, welche Angaben benötigt werden und wie Sie sie in Erfahrung bringen. Auf diese Weise
können wir sicher sein, dass jede Scheibe perfekt zu Ihrem Ofen passt.

Wann und warum Sie Ihr Glas ersetzen sollten


Unsere Leistungen