Reinigung und Pflege der Neoceram-Scheibe


Die Scheibe eines Holzofens verschmutzt während der Heizperiode automatisch und wird
schwarz. Je nach Häufigkeit der Nutzung, der verwendeten Holzart, der Methode zum
Entzünden des Feuers und der Qualität des Verbrennungsprozesses legen sich
Schmutzpartikel auf der Kaminscheibe ab, die sie trüben.
Wir empfehlen Ihnen, Ihre Neoceram-Scheibe regelmäßig zu reinigen, um ein Einbrennen der
Schmutzpartikel und Flecken zu vermeiden, die sich nur schwer wieder beseitigen lassen, aber
auch, um die Schönheit des Feuers genießen zu können.


Wählen Sie eine sanfte und ökologische Reinigungsmethode


Für eine lange Lebensdauer Ihrer Kaminscheibe empfehlen wir Ihnen, keine scharfen
Reinigungsmittel auf Säurebasis zu verwenden. Sie können die obere Schutzsicht Ihrer Scheibe
angreifen und somit die Lebensdauer verkürzen.
Wenn diese Schutzschicht Ihrer Neoceram-Scheibe zerstört ist, können sich schwarze Ruß-
und Rauchpartikel ablagern, die sich langfristig festsetzen. Anschließend wird es nicht mehr
möglich sein, den ursprünglichen Zustand Ihrer Scheibe wiederherzustellen.


Die Schritte zur Reinigung Ihrer Kaminscheibe

  • Wenn Ihre Glasscheibe sehr verschmutzt ist, schützen Sie Ihren Boden vor den Rückständen, indem Sie Zeitungspapier auslegen.
  • Nehmen Sie eine Seite vom Zeitungspapier und formen Sie eine große Kugel daraus.
  • Tauchen Sie sie in Wasser ein und verteilen Sie anschließend etwas Asche aus Ihrem Kamin darauf.

Anmerkung: Asche ist ein gutes Reinigungsmittel für eine einfache und effiziente Beseitigung
von Ruß. Verwenden Sie nur die Asche, die sich auf der oberen Schicht der Feuerstelle
befindet und auf keinen Fall die Asche darunter. (Es könnten Rückstände enthalten sein, die die
Scheibe zerkratzen.) Verwenden Sie nur feine Asche ohne unverbrannte Rückstände.

  • Reinigen Sie Ihre Glasscheibe mit kreisenden Bewegungen und erneuern Sie das Blatt nach Bedarf.
  • Verwenden Sie abschließend ein weiches Tuch oder ein sauberes Küchenpapier, um die Schmutzpartikel vollständig zu entfernen und eine möglichst transparente Scheibe zu erhalten.

Unsere Pflegetipps

Wenn die Kaminscheibe häufig verschmutzt ist, kann dies zahlreiche Gründe haben, wie zum
Beispiel:

  • Sie verwenden Holz, das zu feucht ist: Das Holz darf nur eine Restfeuchtigkeit von unter 20 % aufweisen, was einer Trocknungszeit von 18 bis 24 Monaten entspricht.
  • Sie wenden nicht die richtige Verbrennungstechnik an.
  • Die Leistung Ihres Geräts ist zu hoch im Vergleich zum Raum, der beheizt wird. Sie wenden nicht die richtige Technik beim Entzünden des Feuers an. Wir empfehlen die „Top Down-Methode”: Sie dient der besseren Wärmeentwicklung, der besseren Verbrennung, der Einsparung von Holz sowie der Reduzierung von Schmutzablagerungen.
  • Ihr Holz ist nicht zum Heizen geeignet. Verwenden Sie Hartholz, wie Eiche, Birke oder Buche und vermeiden Sie Weichholz (Fichte, Kiefer, Tanne ...), die eine höhere Rauchentwicklung aufweisen.

Denken Sie abschließend daran, den Zustand Ihrer Dichtungen zu überprüfen. Wenn das Gerät
nicht mehr dicht abschließt, wird Ihre Glasscheibe schneller schmutzig. Wie empfehlen Ihnen,
die Dichtung jährlich auszutauschen, damit Ihr Kaminofen optimal abgedichtet ist.

 

> Glas von Neoceram

> Die selbstreinigende Kaminscheibe


Unsere Leistungen